LED Throwies bauen - LED Graffiti

Ich präsentiere euch heute eine tolle Anleitung wie man coole & günstige LED Throwies bauen kann und so ein modernes & innovatives Graffiti ohne bleibende Schäden zaubern kann. Beeindrucke deine Freunde und die Behörden ^_^ Ein LED Throwie (aus dem E ...

Materialliste / Einkaufsliste

LED Throwies kosten je anch Bezugsquelle und -qualität der eingesetzten Materialien nur knapp 50 Cent je LED Throwie. Sie bestehen aus einer LED (sehr helles und energiesparendes Leuchtmittel - Light Emitting Diode), einer Knopfzelle (bekannt als Uhr ...

Test der LED

Nachdem du deine LEDs idealerweise in verschiedenen Farben gekauft hast, packst du sie aus und testet sie auf ihre Funktion, Farbe und Helligkeit. Dazu nimmst du die beiden Kontakte der LED und drückst die mit Daumen und Zeigefinger jeweils an eine S ...

LED an Batterie kleben

Nachdem wir nun eine passende LED ausgewählt haben und die Beinchen der LED an die richtigen Pole der Batterie gelegt haben, schneiden wir ein passendes Stück Klebeband (kein Kreppband, da dieses Wetterempfindlich ist, sondern ein mit Fasern verstärk ...

Magnet an Batterie kleben

Nun legt ihr den kleinen runden Magneten auf den positiven Pol der Batterie (bzw. auf das Klebenad, das um ihn gewickelt ist) und wickelt das verbliebende Klebeband weiter um die Batterie, bis diese sehr fest mit dem Magneten (ohne Spiel zwischen bei ...

Werfe deinen LED-Throwie

Dein LED Throwie ist nun bereit seiner eigentlichen Bestimmung zugeführt zu werden. Da er sich in großer Gesellschaft besonders gut fühlt, solltest du gleiche eine Vielzahl von LED Throwies bauen, bevor du dich abends anch draußen begiebst um mit dei ...

Plane eine LED Graffiti Aktion

Nachdem du ausreichend Übung beim Werfen gesammelt hast, kannst du dir ein geeignetes Gebäude aussuchen, das du mit deinen LED Throwies aufwerten willst. Idealerweise suchst du dir ein paar Freunde, mit denen du die Aktion in der Nacht schnell über d ...

Über diese Anleitung
Diese Anleitung bewerten:
9 Bewertungen, insg. 40 Punkte
Chris Sende mir eine private Nachricht
Mitglied seit: 07.08.2008
Anleitungen: 17
Kommentare: 374

Sie sind jetzt Fan von Chris

Views: 97096    Erstellt am: 06.07.2008
Kommentare zur Anleitung: 7
Weitere interessante Anleitungen
Licht Wettbewerb: Regeln und Teilnahmebedingungen von Valeria
Haben Sie einen hellen Kopf und möchten etwas Licht in die dunkle Jahreszeit bringen? Basteln ...
Design Lampe / Schöne Leuchte selber bauen von Inspector_Gadget
Eine schöne Designer Lampe in der Wohnung wertet jede Zimmer Einrichtung auf: sie modern, ...
Marmeladenglas Solar Leuchte selber machen von Solaris
Jeder kennt die Solar Leuchten für den Garten, die man ins Beet steckt und die dann im Dunkeln ...
Recycling Designer Lampe selber bauen von ChezLarsson
Letztens ist mir beim Lesen einer DIY-Zeitschrift die Idee gekommen, mal eine Designer Lampe selbst ...
Tipps zum Kauf von LEDs von tamms
Irrtümer rund um die Led... Ich habe in vielen Berichten und Foren gesehen, dass viele ...
Kostenloser Newsletter
Kostenlosen Newsletter abonnieren
Intro (gesamt: 6 Schritte)
Alle
Schritte
  • 1. Schritt
  • 2. Schritt
  • 3. Schritt
  • 4. Schritt
  • 5. Schritt
  • 6. Schritt

Anleitung an einen Freund senden

Bitte alle Pflichtfelder ausfüllen
Die Email wurde verschickt
Senden an *
Name *
Von *
Betreff
* Pflichtfelder

LED Throwies bauen - LED Graffiti

Anleitung auf Webseite & Blog einbinden

Sie können diese Schritt-für-Schritt Anleitung ("LED Throwies bauen - LED Graffiti") auf Ihre Webseite oder in Ihr Blog einbauen. Dies ist genauso leicht wie das Einbinden eines Youtube-Videos. Klicken Sie einfach auf den untenstehenden Code, kopieren Sie ihn und fügen Sie ihn in Ihre Webseite oder Ihr Blog ein.
Kopieren Sie diesen Code auf Ihre Webseite / Blog:

Kopieren Sie den untenstehenden Code mit STRG+C und fügen Sie ihn an der gewünschten Stelle per STRG+V ein



So sieht die Anleitung dann auf Ihrer Seite aus:


LED Throwies bauen - LED Graffiti

Kosten: gering hoch

Schwierigkeit: gering hoch


Benötigte Materialien: LED 10 mm Diffus (ca. 10 Cent / Stück) CR2032 3V Lithium Knopfzellen Batterie (ca. 40 Cent / Stück) Rolle Klebeband mit Fasern verstärkt, 30 mm breit (ca. 3 EUR) Kleine runde Neodym Magneten, Durchmesser zwischen 0,4 und 1 cm (ca. 4 EUR / 20 Stück)
7 Kommentare
Schreiben auch Sie einen Kommentar zu dieser Anleitung
 

von Hong_Kong_Phooey, am 25.07.2008 um 20:59 Uhr

Sind die vermeintlich nutzlosen Dinge im Leben nicht gerade die schönsten und spannendsten? Finde die Idee und Umsetzung cool. Sehr schöne Bilder und klar erklärt.

von Segeltyp77, am 04.08.2008 um 22:34 Uhr

kann man damit auch eine feste installation für die wohnung bauen?

von Tim_Taylor, am 08.08.2008 um 09:12 Uhr

Fest installieren würde ich die Dinge nicht, denn die Lebensdauer ist ja beschränkt. Wenn die Batterie alle ist, leuchtet nix mehr. Für Guerilla-Marketing oder als Party-Gag aber allemal eine coole Idee. :)

von hanso, am 12.08.2008 um 15:01 Uhr

Die Preisangaben sind etwas wild :). Nach deiner Rechnung kostet ein Throwie +55 cent schaut mal hier -> www.ozhobbies.eu/led-throwies/ Und die verwendeten LEDs sind falsch. Das sind crystal clear punktstrahlende LEDs. Für Throwies verwendet man diffused LEDs. Als Klebeband reicht ein normales Tesa. Zu dickes verstärktes Klebeband mindert die Haftfähigkeit des Magneten.

von Chris, am 12.08.2008 um 15:21 Uhr

Danke für den Hinweis mit den Crystal Clear LEDs. Beim schreiben der Anleitung hatte ich leider keine diffusen LEDs in grefbarer Nähe. Bei der Materialliste habe ich aber darauf hingewiesen, dass man diffuse LEDs benutzen soll, da diese schöner das Licht in alle Richtungen abgeben.

Die Sache mit dem Tesa stimmt in der Tat: je weniger Tesa man um den LED Throwie wickelt, desto besser haften diese an metallischen Objekten. Danke für den Tipp!

von DdorfDan, am 11.09.2008 um 17:13 Uhr

Sieht echt schön aus und die Erklärung scheint auch idiotensicher. Nur die Preisberechnung (50ct pro Stück??) erschließt sich einem nicht unmittelbar ;-).

von Chris, am 12.09.2008 um 10:07 Uhr

@DdorfDan: DU hast auch vollkommen recht. Man müsste vielmehr eine Preisspanne angeben je nachdem wo man seine Materialen einkauft. 0,5 bis 1 EUR sind wohl etwas treffender ;-) Danke für den Hinweis! Die Anleitung wird immer besser!