Auto Reifen richtig wechseln

Jedes halbe Jahr das gleiche Spiel. Man ist viel zu spät dran mit dem Reifenwechsel und die Werkstätten sind auf Wochen ausgebucht.Dabei geht das Reifenwechseln sehr einfach. Jeder, der nicht unbedingt 2 linke Hände hat kann das daheim selber machen. ...

Vorarbeit

Als Vorarbeit sollte man die Reifen auf einen höheren Druck bringen. Dies ist besser für die Lagerung von immerhin einem halben Jahr. Also bei der nächsten Tankstelle den Druck um etwa ein halbes Bar erhöhen.

Auto positionieren

Das Auto muss auf einem festen, planen und ebenen Untergrund stehen. Die Handbremsemuss angezogen werden damit das Auto nicht wegrollen kann und man besseren Widerstandbeim Lösen und Anziehen der Schrauben hat

Schrauben anlösen

Man löst die Schrauben des ersten Reifens an. Sollte das schwer gehen kann man das Rohr auf den Schlüßel schieben um so eine bessere Hebelwirkung zu erzielen.

Wagen anheben

Nun wird das Auto angehoben. Dazu schiebt man den Wagenheber unter das Auto und setzt ihn an der Markierung an. Sollte keine Markierung auf dem Auto zu sehen sein, versucht man möglichst nah an dem Radkasten anzusetzen. Niemals in der Mitte des Autos ...

Schrauben lösen

Befindet sich das Auto nun mit einem Rad in der Luft, werden die Schrauben komplett gelöst und das Rad abgenommen. Die Schrauben möglichst nicht auf die Straße legen, da sonst Dreck in's Gewinde kommen kann. Am besten also hinstellen oder in einem Ge ...

Neues Rad vorbereiten

Das abgenommenene Rad beschriftet man mit Kreide oder einen Filzstift zum Beispiel mit HR fĂĽr "Hinten Rechts" oder VL fĂĽr "Vorne Links".Nun holt man sich das neue Rad. Da sich die vorderen Reifen schneller abnutzen, kann man vorne und hinten vertausc ...

Neues Rad anbringen

Das neue Rad wird nun angebracht. Dabei muss aber die Abrollrichtung des Reifens beachtet werden. Meist findet man einen Pfeil mit der Beschriftung "Rotation" auf dem Reifen: Dieser gibt die Abrollrichtung bei Vorwärtsfahrt an. Immer gegenüberliegend ...

Schrauben festziehen

Hat man jetzt alle 4 Räder angebracht sollte man alle Schrauben kontrollieren und gegebenfalls nachziehen. Rohe Gewalt mit einem Hebel kann aber auch Schrauben abreissen lassen! Also mit Gefühl an die Sache gehen.

Räder lagern

Die abmontierten Räder sollte man nun stehend in einem kühlen, dunklen Raum lagern. Optimal ist eine Lagerung auf s.g. Felgenbäumen, welche man im Baumarkt kaufen kann. Liegend, übereinander gestapelt lagern Räder nicht optimal.Davor sollte man die F ...

Druck ĂĽberprĂĽfen

Den Druck der neu montierten Räder muss man nun überprüfen. Meist findet sich in der Fahrertür oder im Tankdeckel ein Aufkleber, der Auskunft über den optimalen Druck gibt.

Nachkontrolle

Nach etwa 50 - 100 Kilometer sollte man alle Schrauben nochmals ĂĽberprĂĽfen und gegebenfalls festziehen.

Über diese Anleitung
Diese Anleitung bewerten:
8 Bewertungen, insg. 32 Punkte
Koelly Sende mir eine private Nachricht
Mitglied seit: 07.08.2008
Anleitungen: 18
Kommentare: 1

Sie sind jetzt Fan von Koelly

Views: 50108    Erstellt am: 16.07.2008
Kategorien: Auto & Fahrzeuge
Kommentare zur Anleitung: 7
Weitere interessante Anleitungen
Auto richtig winterfest machen von Lilli
Bevor es so richtig kalt wird, sollten Autofahrer ihr Fahrzeug winterfest machen. Sie wollen doch ...
Auto RĂĽcklicht wechseln - Golf IV von bondi
Jedem ist bestimmt schon mal beim Auto das Rücklicht durchgebrannt. Normalerweise bedeutet ...
Auto-Batterie selber reinigen von Dremel
Autobatterien korrodieren mitunter sehr schnell, sodass es, besonders zur Winterzeit, zu ...
Winterreifen richtig montieren von Lilli
Sicher wissen auch Sie, dass seit dem 1. Mai 2006 der Gesetzgeber eine den Wetterverhältnissen ...
Tricks gegen platten Fahrrad Reifen von rotwild
Eine einfache Anleitung mit mehreren Möglichkeiten, wie sie auch während der Tour einen ...
Kostenloser Newsletter
Kostenlosen Newsletter abonnieren
Intro (gesamt: 11 Schritte)
Alle
Schritte
  • 1. Schritt
  • 2. Schritt
  • 3. Schritt
  • 4. Schritt
  • 5. Schritt
  • 6. Schritt
  • 7. Schritt
  • 8. Schritt
  • 9. Schritt
  • 10. Schritt
  • 11. Schritt

Anleitung an einen Freund senden

Bitte alle Pflichtfelder ausfüllen
Die Email wurde verschickt
Senden an *
Name *
Von *
Betreff
* Pflichtfelder

Auto Reifen richtig wechseln

Intro

Jedes halbe Jahr das gleiche Spiel. Man ist viel zu spät dran mit dem Reifenwechsel und die Werkstätten sind auf Wochen ausgebucht.Dabei geht das Reifenwechseln sehr einfach. Jeder, der nicht unbedingt 2 linke Hände hat kann das daheim selber machen.Worauf man dabei achten muss werde ich im folgenden Expli erklären.

Melden Sie sich kostenlos an, um diese Werbung dauerhaft auszublenden.

Auto, Aufhängung


Schritt 1: Vorarbeit

Als Vorarbeit sollte man die Reifen auf einen höheren Druck bringen. Dies ist besser für die Lagerung von immerhin einem halben Jahr. Also bei der nächsten Tankstelle den Druck um etwa ein halbes Bar erhöhen.

Schritt 2: Auto positionieren

Das Auto muss auf einem festen, planen und ebenen Untergrund stehen. Die Handbremsemuss angezogen werden damit das Auto nicht wegrollen kann und man besseren Widerstandbeim Lösen und Anziehen der Schrauben hat

Kosten: gering hoch

Schwierigkeit: gering hoch


Benötigte Materialien: Die neuen Reifen Wagenheber SchraubenschlĂĽssel fĂĽr Radschrauben Eventuell einen größeren Hebel, z.B. ein ca. 0,5m langes Rohr, das man auf den SchraubenschlĂĽssel stecken kann
7 Kommentare
Schreiben auch Sie einen Kommentar zu dieser Anleitung
 

von Hong_Kong_Phooey, am 23.07.2008 um 21:14 Uhr

Schön erklärt das Ganze. Das könnte dann wohl sogar eine Frau schaffen ^_^

von Minusch, am 05.11.2008 um 17:57 Uhr

Mist, das steht bei mir die Tage auch noch an!! Mal sehen, wen ich dafĂĽr motivieren kann ;-)

Tolle Plattform ĂĽbrigens!

von Stephi, am 02.09.2010 um 09:24 Uhr

super Anleitung :)

von fischa, am 16.12.2013 um 21:43 Uhr

Eine detailreiche Anleitung. Es fehlt nur der recht wichtige Hinweis auf die genauen Drehmomentwerte. Die drehmomentwerte (Angaben darĂĽber wie fest ein Rad angezogen werden muss) variieren von Pkw zu Pkw um teilweise Ca. Das doppelte. Ohne drehmomentschlĂĽssel und das Wissen wieviel NM sein Rad bekommt, sollte man lieber nur das reserverad bzw. Notlaufrad aufstecken.

von Stepwy, am 23.09.2015 um 18:54 Uhr

Grundsätzlich keine schlechte Anleitung für Rookies!
Jedoch sind die meisten "Onbordwagenheber" nur noch fĂĽr den Notfall gedacht!
Einen Rangierwagenheber bekommt man schon ab 20.- € und ist somit auf der sicheren Seite.
Die von "fischa" angeregte "Drehmoment-Beachtung" ist sehr wichtig!
Aber auch hier gibt es fĂĽr kleines Geld gute DrehmomentschlĂĽssel.
FĂĽr die im Schritt 6 gezeigte Radaufnahme nebst Umfeld fehlen mir die Worte.
Etwas Arbeit mit einer Drahtbürste usw. und dann die Kontaktflächen mittels HT-Paste belegen. Mit den Radbolzen analog verfahren!
Last not Least sollte man - sofern vorhanden - Alles mittels Dl freiblasen!

von marsoman, am 02.06.2016 um 18:40 Uhr

Stepwy hat recht: Neben dem Drehmomentschlüssel gehört die Drahtbürste unbedingt dazu!
Und insb. bei der Montage von Stahlfelgen schmiere ich die Auflageflächen auch immer mit Keramikpaste ein (=die genannte HT-Paste -es gibt auch Kupferpaste, aber die verträgt sich nicht so gut mit Alu). Aber vorsicht: nicht zu viel davon, es darf nicht weggeschleudert werden können.

von Stepwy, am 03.06.2016 um 17:34 Uhr

@marsoman
Ich nehme nur noch: Proline Pro 552 TA (ALU HT-Paste).
Die ist zwar etwas Teuer aber sparsam im Gebrauch.