Eisstock Memory: Punkte zählen beim Eisstockschießen

Im Winter gibt es in Österreich einen beliebten Mannschaftssport – Eisstockschiessen. Der Eisstock ist dabei aus Birnenholz gefertigt und trägt unten einen Eisenring. 2 Mannschaften (sog. Moarschaften) treten gegeneinander an. Es wird in sogenannten ...

Warum dieses Memory?

Im Winter auf der Eisbahn ist es üblicherweise kalt und so wird versucht von „Innen nach Außen“ den Körper zu wärmen. Dazu ist angeblich Schnaps, Jägertee (Jagatee) etc. bestens geeignet. Das nach etwas zuviel Genuss bei manchen das Augenmaß beim Ei ...

Beschreibung des Eisstockschiessens

Ziel: möglichst viele Eisstöcke aus der eigenen Mannschaft möglichst nahe um die Taube zu platzieren. Dazu darf auch ein der eigenen Mannschaft nicht zugehöriger Eisstock durch Auflaufen von der Taube weggeschossen werden. Als nächster darf immer ei ...

Technische Beschreibung

Programmiert wurde ein ATMega 8. Die Leds liegen an Port C und Port B. Es wurden low-current-leds verwendet. Als Stromversorgung wurden aus Platz- und Gewichtsgründen 2 Knopfzellen CR2032 gewählt. Die beiden Dioden nach der Batterie reduzieren die Ba ...

Was ist weiters noch geplant

In das noch zu entwerfende Gehäuse soll ein Rollmeter integriert werden. Die Ganze Einheit ist mittels Halsband umzuhängen. Die Programmierschnittstelle (ISP) und die Batterien sollen auf der Unterseite der Platine  bestückt werden, damit kann oben b ...

Über diese Anleitung
Diese Anleitung bewerten:
18 Bewertungen, insg. 66 Punkte
huge Sende mir eine private Nachricht
Mitglied seit: 09.06.2009
Anleitungen: 1
Kommentare: 0

Sie sind jetzt Fan von huge

Views: 14090    Erstellt am: 09.06.2009
Kommentare zur Anleitung: 1
Weitere interessante Anleitungen
Billiger SD Card Holder für µC von ebc
Wer eine SD Karte an einen µC anschließen will, kommt um einen SD Card Holder nicht ...
Digitales Netzgerät selber bauen von NiklasLila
Das Ziel war es eine regelbare Spannung von 0 - 30V, bzw. eine Fixspannung von 5V und /- 12V, ...
LED Multifunktionaluhr bauen von toMTom_278
Multifunktionaluhr - Berufsreifeprüfungsprojekt 2009 Mein Partner und ich haben uns eine ...
A-Team Egg: Osterei spielt Musik nach Schütteln von mischka
Das A-Team Egg ist ein Osterei mit einer besonderen Überraschung: Wenn man es schüttelt, ...
Taster am Arduino Board anschließen von Lichtbaendiger
Einen Taster anschließen klingt jetzt eigentlich ziemlich trivial. Aber man kann schnell ein ...
Kostenloser Newsletter
Kostenlosen Newsletter abonnieren
Intro (gesamt: 4 Schritte)
Alle
Schritte
  • 1. Schritt
  • 2. Schritt
  • 3. Schritt
  • 4. Schritt

Anleitung an einen Freund senden

Bitte alle Pflichtfelder ausfüllen
Die Email wurde verschickt
Senden an *
Name *
Von *
Betreff
* Pflichtfelder

Eisstock Memory: Punkte zählen beim Eisstockschießen

Intro

Im Winter gibt es in Österreich einen beliebten Mannschaftssport – Eisstockschiessen. Der Eisstock ist dabei aus Birnenholz gefertigt und trägt unten einen Eisenring. 2 Mannschaften (sog. Moarschaften) treten gegeneinander an. Es wird in sogenannten Kehren gespielt, d.h. an jedem Ende der Eisbahn liegt eine sog. Taube (kleiner Holzklotz) als Zielpunkt. Eine Moarschaft markiert ihre Stöcke mit Gummilappen die zweite Mannschaft nicht.

 

Melden Sie sich kostenlos an, um diese Werbung dauerhaft auszublenden.

Schritt 1: Warum dieses Memory?

Im Winter auf der Eisbahn ist es üblicherweise kalt und so wird versucht von „Innen nach Außen“ den Körper zu wärmen. Dazu ist angeblich Schnaps, Jägertee (Jagatee) etc. bestens geeignet.

Das nach etwas zuviel Genuss bei manchen das Augenmaß beim Einschätzen der Entfernung zwischen Eisstock und Taube sowie das Merken des Spielstandes Schwierigkeiten bereitet, erklärt sich von selbst – Daraus ist das EISSTOCK-MEMORY entstanden. 

Schritt 2: Beschreibung des Eisstockschiessens

Ziel:

möglichst viele Eisstöcke aus der eigenen Mannschaft möglichst nahe um die Taube zu platzieren. Dazu darf auch ein der eigenen Mannschaft nicht zugehöriger Eisstock durch Auflaufen von der Taube weggeschossen werden. Als nächster darf immer ein Schütze der Mannschaft schiessen die keinen ihrer Eisstöcke am nähesten zur Taube stehen hat. Begonnen wird nach dem sog. Zusammenschiessen (alle Eisstöcke werden per Fuß in Richtung Taube gestossen). Sind die Mannschaften gebildet geht’s los:

Jener Eisstock welcher der Taube am nähesten ist „HAT“ (gemeint ist, er ist der Taube am nächsten). Als nächster darf dann die andere Mannschaft schiessen. Sind alle Stöcke geschossen wird gezählt. Für den nähsten zur Taube befindlichen Eisstock gibt es 1 Zähler. Wenn der nächst nähere Eisstock auch aus der gleichen Mannschaft kommt gibt es 2 Zähler usw. Es wird solange hochgezählt bis ein gegnerischer Eisstock als der Taube als nächst näherer platziert ist oder wenn am Ende der Schanze (alle Eisstöcke beider Mannschaften wurden geschossen) 3 Eisstöcke aus der gleichen Mannschaft der Taube am nächsten waren. Dabei wird zwischen den Kehren aufsummiert.

 

Für jeden Stock gibt es Punkte:

Nur 1 Eistock  gibt 6 Punkte, 2 Eistöcke ergeben 9 Punkte und 3 Eisstöcke ergeben das sog. AUS, damit hat die Mannschaft eine sog. Schanze gewonnen. Nach z.B. 3 gewonnenen Schanzen wird der Siegermannschaft ein kleiner Obolus geleistet und nicht selten auch eine Runde getrunken.

 

Kosten: gering hoch

Schwierigkeit: gering hoch


Benötigte Materialien: Platine durchkontaktiert, ATMega8, 3 Printtaster, 14 SMD-low-current Leds, SMD-Widerstände, CR2032-Knopfzelle + Halter, SMD-Dioden
1 Kommentar
Schreiben auch Sie einen Kommentar zu dieser Anleitung
 

von bondi, am 25.06.2009 um 18:49 Uhr

Lieber huge,

wir gratulieren dir zu deinem Gewinn beim Wettbewerb um die coolsten Elektronik- und Microcontroller Projekte. Dein Projekt konnte die EXPLI Community überzeugen, nun darfst du dich auf einen der Preise freuen:

Alle Gewinner des Elektronik-Wettbewerbs

Wir würden uns freuen bald weitere tolle Ideen von dir zu sehen. Der Grill-Wettbewerb ist bereits gestartet ;-)

Viele Grüße,

Philipp