Grillwagen selber bauen

Endlich wieder Sommer. Sonnenschein und laue Abende. Da ist eines der ersten Dinge, an die man(n) denkt, wohl ein gemĂŒtlicher Grillabend. Und dann ist da ja noch der Geburtstag von Papi. Was schenkt man seinem Vater? Wie wĂ€re es mit einem Grill? Am b ...

Vorbemerkungen

Die Material- und Werkzeugliste habe ich als PDF-Datei angehĂ€ngt. Was mich das Ganze gekostet hat? Sehr viel Schweiß und Arbeit. Die Kosten fĂŒr alle Materialien betrugen etwa 140,- Euro. Einige Arbeiten sind etwas anspruchsvoller, diese können jedoch ...

Holz zuschneiden

Jetzt geht’s los: ZunĂ€chst mĂŒssen alle Holzteile zugesĂ€gt werden. Nach dem SĂ€gen sollte man alle SchnittflĂ€chen glatt feilen. Das ist fĂŒr das spĂ€tere Verleimen von Vorteil. Auch wenn ich selber noch zweifele, aber aus diesem Chaos soll ein Grillwagen ...

weitere Zuschnitte

Die schrÀgen Streben (G) habe ich noch nicht zugeschnitten. Auch wenn ich den Winkel und die LÀnge berechnet habe, traue ich mir selbst nicht so ganz. Deshalb habe ich einige Teile provisorisch montiert. Dann habe ich dieses Teil auf den Boden gelegt ...

Ablage anpassen

Kommen wir jetzt zu einem Schritt der etwas anspruchsvoller ist. An alle Außenkanten der AblageflĂ€chen (I, J, K) wird mit der OberfrĂ€se ein Radius gefrĂ€st. Wenn man keine OberfrĂ€se sein Eigen nennt oder man diesen Schritt nicht machen möchte, so kann ...

Das erste Mal lasieren

Dann werden alle Einzelteile zum ersten Mal lasiert. So ist gewĂ€hrleistet, dass ĂŒberall Lasur hinkommt und somit ein guter Holzschutz gegeben ist.  

Der Zusammenbau beginnt

Nachdem die Lasur getrocknet ist, sollte man alle Teile vorsichtig abschleifen, da das Holz durch die Lasur etwas aufquillt und damit rau wird. Ich habe dazu Schmirgelpapier mit der Körnung 400 benutzt. Dann beginnt der endgĂŒltige Zusammenbau. Angefa ...

Zusammenbau

Die oberen TrÀger (F, C) der ArbeitsflÀchen (I, J) werden mit einem Winkel und einer durchgehenden Schraube (5*80) befestigt. Die schrÀgen Streben (G) werden mit durchgehenden Schrauben (5*80) befestigt. Die beiden Verbinder (E) werden mit Winkeln un ...

Zusammenbau

Die beiden Seitenteile werden mit den acht Verbindungsteilen (B) verschraubt. Unten (an H) werden die Äußeren mit durchgehenden Schrauben befestigt, alle anderen mit Winkel und Leim. Die nötige Verwindungssteifigkeit bekommt der Wagen spĂ€ter durch da ...

Der Einbau des Grills

Kommen wir jetzt zum eigentlichen Grill. Ich wollte eigentlich auch diesen selbst bauen, bzw. bauen lassen. Leider reichten die restliche Zeit und mein Geld nicht aus. Daher habe ich mich fĂŒr einen fertigen Grill entschieden. Um diesen spĂ€ter leicht ...

Die RĂ€der

Langsam wird es Zeit, dass der Grillwagen auf seinen „eigenen Beinen“ steht. Fangen wir mit dem Montieren der Achsen und RĂ€der an. Die RĂ€der habe ich recht gĂŒnstig in einem Sonderpostenmarkt erstanden. Ihr Durchmesser betrĂ€gt etwa 270mm. Als Achse se ...

Die FĂŒĂŸe

Jetzt fehlen noch die FĂŒĂŸe. Die werden aus zwei miteinander verleimten Hölzern gemacht. Mittels zwei Winkeln und einer Befestigungslasche werden sie mit den TrĂ€gern (H) verschraubt. Die LĂ€nge dieser FĂŒĂŸe mĂŒssen, logischerweise, auf die RĂ€der abgestim ...

Der Hitzeschutz

KĂŒmmern wir uns jetzt wieder um den Grill. Um zu verhindern, dass das Holz links und rechts des Grills mit der Zeit verkohlt, braucht man noch einen Hitzeschutz. Am einfachsten ist es, ein Blech links und rechts des Grills zu befestigen, jeweils mit ...

Die KĂ€sten

Wir nĂ€hern uns langsam dem Ende. An den beiden Verbindern (B) die dem Grill am nĂ€chsten sind, muss man etwas wegfeilen, um Platz fĂŒr die Scharniere zu schaffen. Dann werden die Scharniere befestigt und an den Scharnieren die klappbaren Teile der Arbe ...

Die ArbeitsflÀchen

Zum Abschluss werden noch die ArbeitsflĂ€chen (I) befestigt. Damit man davon nichts sieht, verwendet man kleine Winkel, die man von innen unter die ArbeitsflĂ€che (I) schraubt. Auf die SchraubenlĂ€nge achten! Jetzt fehlt nur noch der Griff. Das heißt, z ...

Das Finish

Da ich die lasierten Einzelteile wieder abgeschliffen habe, sehen sie jetzt stumpf aus. Daher ist ein zweiter Durchgang unumgÀnglich. Dies war aber von Anfang an geplant. Also wird nun der gesamte fertige Wagen ein zweites Mal lasiert.Zumindest die o ...

Geschafft!

Herzlichen GlĂŒckwunsch, es ist geschafft. Jetzt habt ihr einen schönen selbstgebauten Grillwagen, der euren WĂŒnschen entspricht. Jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen :-)

Über diese Anleitung
Diese Anleitung bewerten:
6 Bewertungen, insg. 26 Punkte
kalle_k Sende mir eine private Nachricht
Mitglied seit: 25.03.2009
Anleitungen: 3
Kommentare: 6

Sie sind jetzt Fan von kalle_k

Views: 18505    Erstellt am: 14.07.2009
Kommentare zur Anleitung: 4
Weitere interessante Anleitungen
Bauanleitung: Grillwagen selber bauen von Festool
Was gibt es schöneres, als an einem lauen Sommerabend gemeinsam mit Freunden und Familie ...
Verkleidung fĂŒr BBQ Grill selber machen von ChezLarsson
Der Sommer kommt wieder und damit auch die Zeit in der draussen gegrillt wird. Aber die meisten ...
Welche Gesetze beim Grillen zu beachten sind von marc
Wenn die Nächte wieder länger und wärmer werden, beginnt auch wieder die ...
Bauplan Grill: Garten Grill selber bauen von Tom_Foto
Mit etwas handwerklichem Geschick läßt sich ein gemauerter Gartengrill aus Stein selber ...
Selbstgemachtes Tablett fĂŒr Swimmingpool von danpearlman
Rem Kolhaas träumt vom schwimmenden Flughafen. Wir bleiben in der sommerlichen Realität ...
Kostenloser Newsletter
Kostenlosen Newsletter abonnieren
Intro (gesamt: 16 Schritte)
Alle
Schritte
  • 1. Schritt
  • 2. Schritt
  • 3. Schritt
  • 4. Schritt
  • 5. Schritt
  • 6. Schritt
  • 7. Schritt
  • 8. Schritt
  • 9. Schritt
  • 10. Schritt
  • 11. Schritt
  • 12. Schritt
  • 13. Schritt
  • 14. Schritt
  • 15. Schritt
  • 16. Schritt

Anleitung an einen Freund senden

Bitte alle Pflichtfelder ausfüllen
Die Email wurde verschickt
Senden an *
Name *
Von *
Betreff
* Pflichtfelder

Grillwagen selber bauen

Intro

Endlich wieder Sommer. Sonnenschein und laue Abende. Da ist eines der ersten Dinge, an die man(n) denkt, wohl ein gemütlicher Grillabend. Und dann ist da ja noch der Geburtstag von Papi. Was schenkt man seinem Vater? Wie wäre es mit einem Grill? Am besten einen Grillwagen mit ausreichend großer Ablagefläche, dann kann er den alten klapprigen Campingtisch, den er sonst immer aufbaut, endlich einmotten. Also habe ich mich mal umgesehen, was der Markt so hergibt. Und was soll ich sagen, die schönen und guten Grillwagen kosten ein kleines Vermögen und die bezahlbaren haben ein Frühstücksbrett als Ablage oder sind schlecht verarbeitet. Die logische Konsequenz ist also: selber bauen!

Melden Sie sich kostenlos an, um diese Werbung dauerhaft auszublenden.

Grillwagen selber bauen


Schritt 1: Vorbemerkungen

Die Material- und Werkzeugliste habe ich als PDF-Datei angehängt. Was mich das Ganze gekostet hat? Sehr viel Schweiß und Arbeit. Die Kosten für alle Materialien betrugen etwa 140,- Euro.

Einige Arbeiten sind etwas anspruchsvoller, diese können jedoch auch umgangen werden. So z.B. das Fräsen mit der Oberfräse. An den entsprechenden Stellen beschreibe ich die Alternativen. Insgesamt ist der gesamte Aufbau von einem talentierten Heimwerker zu schaffen.

Wenn ich im weiteren Verlauf von bestimmten Teilen spreche, so schreibe ich die Bezeichnung aus der Zeichnung/Materialliste in Klammern dahinter.

Bevor es losgeht noch einige wichtige Tipps:

  • Alle Längenangaben sind in Millimeter
  • Um ein Aufplatzen des Holzes zu vermeiden, sollte man alle Löcher mit einem kleinen Bohrer vorbohren.
  • Wenn man Teile leimt, so sollte man die entsprechenden Trockenzeiten beachten und die Teile mit einer Zwinge oder ähnlichem zusammen pressen.
  • Fangt früh genug an zu bauen, denn die Trockenzeit von Leim und Lasur/Farbe ist, auf das gesamte Projekt gesehen, nicht unerheblich.

Schritt 2: Holz zuschneiden

Jetzt geht’s los: Zunächst müssen alle Holzteile zugesägt werden. Nach dem Sägen sollte man alle Schnittflächen glatt feilen. Das ist für das spätere Verleimen von Vorteil.

Auch wenn ich selber noch zweifele, aber aus diesem Chaos soll ein Grillwagen entstehen...

Kosten: gering hoch

Schwierigkeit: gering hoch


Benötigte Materialien: siehe PDF
4 Kommentare
Schreiben auch Sie einen Kommentar zu dieser Anleitung
 

von Lichtbaendiger, am 15.07.2009 um 09:00 Uhr

Das ist ja eine echt tolle Anleitung, Respekt.

Wann wird denn angeheizt, wir kommen vorbei und bringen unser Filet mit ;-)

von Chris, am 15.07.2009 um 11:13 Uhr

Das ist dann die handgemachte Luxusvariante! Auch von meiner Seite Respekt, sieht nach einer Menge Arbeit aus. Das hat sich aber offensichtlich gelohnt :-)

von Valeria, am 11.09.2009 um 12:15 Uhr

Lieber kalle_k,

wir gratulieren dir zu deinem Gewinn beim Wettbewerb um die besten Grill und BBQ Anleitungen. Dein Projekt konnte die EXPLI Community ĂŒberzeugen, nun darfst du dich auf einen der Preise freuen:

Alle Gewinner des Grill-Wettbewerbs

Wir wĂŒrden uns freuen bald weitere tolle Ideen von dir zu sehen. Drei neue Wettbewerbe sind bereits gestartet!

Schöne GrĂŒĂŸe,

Valeria

von europamitte, am 28.09.2009 um 16:09 Uhr

Uuui, der ist aber hĂŒbsch, und sieht sogar recht stabil aus.
Jetzt werde ich mal versuchen, deine Anleitung ein wenig zu "interpretieren", um einen runden Grill verwenden zu können. Mal sehen, wenn es mir gelingt, werde ich sicherlich auf EXPLI berichten.

Gruß
europamitte