Ledersitze im Auto pflegen

Ledersitze im Auto wollen und mĂŒssen gepflegt werden, vor allem wenn man an einen spĂ€teren Wiederverkauf des Vehikels denkt. DafĂŒr braucht man aber keine teuren Lotionen oder kostspieligen Pflegemitteln, nein: einfache Schuhcreme (farblose) tut es au ...

Autositz reinigen

Vor der Politur, so ist es ja auch bei der Zahnreinigung, muss man erstmal alles reinigen, so ist es eben auch beim Leder. Am besten mit einer leichten BĂŒrste mit weichen Borsten das Leder sĂ€ubern, sofern es RĂŒckstĂ€nde von Schmutz hat.

Ledersitze einreiben

Nun kann man sich ein Tuch/Lappen schnappen, und mit ganz wenig der durchsichtigen Schuhcreme (am besten geruchslos) beginnen die Sitze (bei der RĂŒckseite anfangen, damit man Wirkung, Geruch, Einzugszeit etc. abschĂ€tzen kann, bevor man sich aufs schm ...

RĂŒckstĂ€nde abwischen

Nun noch einmal mit einem neutralen Lappen ĂŒber die gesamte FlĂ€che wischen und ÜberschĂŒssiges abtragen. Dann alles gut einziehen lassen, am besten 24 Stunden, bis man wieder damit in Kontakt kommt. Wenn man weiß, dass man sein Auto fĂŒr 1-2 Tage nicht ...

Über diese Anleitung
Diese Anleitung bewerten:
7 Bewertungen, insg. 32 Punkte
Simone_Bayern Sende mir eine private Nachricht
Mitglied seit: 07.08.2008
Anleitungen: 7
Kommentare: 25

Sie sind jetzt Fan von Simone_Bayern

Views: 38765    Erstellt am: 09.09.2008
Kategorien: Auto & Fahrzeuge
Kommentare zur Anleitung: 5
Weitere interessante Anleitungen
Autolack mit Nanomittel pflegen von Sophie-Loren
Autopflege will gelernt sein. Das bloße Reinigen hält oft nicht lange an. Für eine ...
Auto richtig winterfest machen von Lilli
Bevor es so richtig kalt wird, sollten Autofahrer ihr Fahrzeug winterfest machen. Sie wollen doch ...
Mit Reduzierung des Spritverbrauches Kosten senken von Lilli
Ärgern Sie sich auch, wenn Sie an der Tankstelle stehen und wieder gestiegene Treibstoffpreise ...
Auto-Batterie selber reinigen von Dremel
Autobatterien korrodieren mitunter sehr schnell, sodass es, besonders zur Winterzeit, zu ...
Kostenloser Newsletter
Kostenlosen Newsletter abonnieren
Intro (gesamt: 3 Schritte)
Alle
Schritte
  • 1. Schritt
  • 2. Schritt
  • 3. Schritt

Anleitung an einen Freund senden

Bitte alle Pflichtfelder ausfüllen
Die Email wurde verschickt
Senden an *
Name *
Von *
Betreff
* Pflichtfelder

Ledersitze im Auto pflegen

Intro

Ledersitze im Auto wollen und müssen gepflegt werden, vor allem wenn man an einen späteren Wiederverkauf des Vehikels denkt. Dafür braucht man aber keine teuren Lotionen oder kostspieligen Pflegemitteln, nein: einfache Schuhcreme (farblose) tut es auch.

Melden Sie sich kostenlos an, um diese Werbung dauerhaft auszublenden.

Schritt 1: Autositz reinigen

Vor der Politur, so ist es ja auch bei der Zahnreinigung, muss man erstmal alles reinigen, so ist es eben auch beim Leder. Am besten mit einer leichten Bürste mit weichen Borsten das Leder säubern, sofern es Rückstände von Schmutz hat.

Ledersitze im Auto pflegen


Schritt 2: Ledersitze einreiben

Nun kann man sich ein Tuch/Lappen schnappen, und mit ganz wenig der durchsichtigen Schuhcreme (am besten geruchslos) beginnen die Sitze (bei der Rückseite anfangen, damit man Wirkung, Geruch, Einzugszeit etc. abschätzen kann, bevor man sich aufs schmierige Leder setzt.) einzureiben. Bitte aber beachten: weniger ist mehr!!

Kosten: gering hoch

Schwierigkeit: gering hoch


Benötigte Materialien: Geruchsneutrale und farblose Schuhcreme (gehĂ€rtet) Lappen
5 Kommentare
Schreiben auch Sie einen Kommentar zu dieser Anleitung
 

von Al_Bowland, am 09.09.2008 um 17:55 Uhr

Das ist ja eine Expli wie aus dem Bilderbuch. Schöne Bilder, toll erklÀrt! Da fehlt dann nur noch die passende Expli zur Reinigung von Ledersitzen... Flecken auf Leser zu entfernen ist gar nicht so leicht. Was macht man eigentlich, wenn man feine Kratzer im Ledersitz entfernen will? Diese entstehen bei mir manchmal durch Knöpfe in der Jeans.

von i-am-not-jesus, am 24.08.2009 um 16:52 Uhr

Echt tolle Expli, da geb ich Al_Bowland recht!
Der Assistent vom Heimwerkerking ist immer im Recht!
Aber wirklich super toll erklÀrt, respekt!!
5 Sterne von mir!

von Viktoria, am 05.08.2010 um 08:49 Uhr

danke - tolle erklĂ€rung - werd ich in meinem zukĂŒnftige auto brauchen :-)

von wathig, am 19.07.2012 um 19:52 Uhr

Herzlichen Dank fĂŒr die (aus meiner Sicht) ausfĂŒhrliche ErklĂ€rung.

von afreitag, am 15.11.2012 um 13:51 Uhr

Einwandfreie erklÀrung!