Polaroid Lochkamera selber bauen

Vor ein paar Wochen habe ich ein Seminar zu Lochkameras belegt und seither bin ich ein richtiger Fan geworden. In dem Kurs hatten wir das gesamte Equipment samt Dunkelkammer, Entwickler und all den anderen Chemikalien. Aber weil man sowas nicht unbed ...

Materialien

Es wird für die selbstgemachte Lochkamera benötigt: Blechbackform mit Verpackung Lineal Außentaster Nagel schwarzes Klebenband schwarzer Sprühlack Polaroid-Positive

Gehäuse einfärben

Für meine Lochkamera habe ich mir aus dem Supermarkt Blechbackförmchen gekauft. Zur Verpackung der Blechformen gehört eine Pappe, damit die  Formen nicht knicken. Diese Pappe benötige ich ebenfalls. Nun also eine Backform und die Pappe sehr gründlich ...

Blende berechnen & stechen

Nun folgt der schwierigste Teil der Herstellung: die Berechnung und Fertigung der Blende: Zuerst habe ich die Tiefe der Backform gemessen, dann den Durchmesser des Nagels mit dem ich später das Loch gestochen habe. Diese beiden Daten sind wichtig um ...

Polaroid einfügen

SERH WICHTIG: Die folgenden zwei Schritte müssen in völliger Dunkelheit ausgeführt werden! Auf die Abdeckpappe klebt ihr das Polariod Positiv mit einigen schwarzen Klebestreifen. Auch hier ist wichtig, dass es schwarzes Klebeband ist, damit alles Lic ...

Abdeckung herstellen

Auch dieser Schritt muss in Dunkelheit ausgeführt werden: Aus dem schwarzen Klebeband habe ich noch eine lichtundurchlässige Abdeckung gebastelt. Mit ihrer Hilfe kann ich die Belichtungszeit steuern.

Fotografieren

Und jetzt kann es auch schon losgehen... Aber ich will Euch noch ein bißchen helfen, denn die richtige Belichtungszeit herauszfinden ist etwas nervig. Wer keinen Lichtmesser hat, verwendet einfach eine normale Kamera und stellt sie auf die Werte der ...

Über diese Anleitung
Diese Anleitung bewerten:
5 Bewertungen, insg. 25 Punkte
Duchamp Sende mir eine private Nachricht
Mitglied seit: 15.02.2009
Anleitungen: 1
Kommentare: 0

Sie sind jetzt Fan von Duchamp

Views: 35644    Erstellt am: 15.02.2009
Kommentare zur Anleitung: 4
Weitere interessante Anleitungen
regens von Lukas
1 ...
Photoshop Tutorial: Bilder in Polaroid Fotos verwandeln von DOCMA
Die eigentümliche Ästhetik von Polaroid-Bildern reizt Fotografen offensichtlich noch ...
Ringblitz günstig selber bauen (unter 5 Euro) von hombertho
So ein Ringblitz kann schon mal knapp 400 € kosten. Eine gute Stange Geld für jeden Hobby ...
Tinte / Druckerpatronen selber nachfüllen von Flopsy
Druckerpatronen sind meistens sehr teuer und so überlege ich mir gerade bei Farbausdrucken ...
Kostenloser Newsletter
Kostenlosen Newsletter abonnieren
Intro (gesamt: 6 Schritte)
Alle
Schritte
  • 1. Schritt
  • 2. Schritt
  • 3. Schritt
  • 4. Schritt
  • 5. Schritt
  • 6. Schritt

Anleitung an einen Freund senden

Bitte alle Pflichtfelder ausfüllen
Die Email wurde verschickt
Senden an *
Name *
Von *
Betreff
* Pflichtfelder

Polaroid Lochkamera selber bauen

Intro

Vor ein paar Wochen habe ich ein Seminar zu Lochkameras belegt und seither bin ich ein richtiger Fan geworden. In dem Kurs hatten wir das gesamte Equipment samt Dunkelkammer, Entwickler und all den anderen Chemikalien.

Aber weil man sowas nicht unbedingt zuhause hat und ich sowieso zu ungeduldig dafür bin, habe ich eine Lochkamera mit Polariods entwickelt.

Melden Sie sich kostenlos an, um diese Werbung dauerhaft auszublenden.

Schritt 1: Materialien

Es wird für die selbstgemachte Lochkamera benötigt:

  • Blechbackform mit Verpackung
  • Lineal
  • Außentaster
  • Nagel
  • schwarzes Klebenband
  • schwarzer Sprühlack
  • Polaroid-Positive
Kamera, Loch, Versuch, Polariod, Bild, Foto, Camera Obscura


Schritt 2: Gehäuse einfärben

Für meine Lochkamera habe ich mir aus dem Supermarkt Blechbackförmchen gekauft. Zur Verpackung der Blechformen gehört eine Pappe, damit die  Formen nicht knicken. Diese Pappe benötige ich ebenfalls.

Nun also eine Backform und die Pappe sehr gründlich mit schwarzem Lackspray einfärben. Dies ist besonders wichtig, denn ansonsten wird in der Kamera zu viel Licht reflektiert und die Aufnahmen werden milchig.

Kosten: gering hoch

Schwierigkeit: gering hoch


Benötigte Materialien: Blechkuchenform mit Verpackung, schwarzes klebeband, schwarzer Sprühlack, Nagel, Außentaster, Polaroid
4 Kommentare
Schreiben auch Sie einen Kommentar zu dieser Anleitung
 

von Minusch, am 17.02.2009 um 12:44 Uhr

Absolut coole Sache, funktioniert das wirklich?

von schlaubischlumpf, am 09.11.2012 um 16:00 Uhr

Das würde mich auch interessieren :) Super!

von afreitag, am 22.11.2012 um 10:30 Uhr

Cool Idee..ich setzt mich mal hin und probier das auf jedenfall aus!

von Evi, am 11.01.2013 um 14:47 Uhr

Das ist so genial! :-)